Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   1.07.19 19:47
    Melde mich bald.bin gera
   13.07.19 18:43
    http://mewkid.net/buy-am
   13.07.19 19:15
    http://mewkid.net/buy-am
   27.09.19 18:27
    Hab dir eine Mail geschr
   28.02.20 19:02
    Gibt es dich noch?
   22.07.20 13:25
    Muchas gracias. ?Como pu



https://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein liebes Kind

Meine liebe D.,

bei mir ist die Heimwerkerluft raus. Ich verbringe die meiste Zeit damit an dich zu denken. Das hat mir enorm gefehlt in dem Fortbildungsmarathon. Ich merke wie mir die Kraft schwindet, wenn ich nicht weinen kann, aber ich habe weiterhin nur Robortmenschen um mich herum. das macht die Verarbeitung jeder Gewalt nahezu unmöglich.  Steckdosen hab eihc heute schon einmal gekauft und alles andere auf nächste Woche verschoben. Es sind so viele Kleinigkeiten, aber auf Arbeit ist es auch gerade nicht leicht. Immer wieder raus und ganz viele Neuaufnahmen. Bin ich froh wenn Anfang August alles wieder seinen Gang läuft. Die Wochenenden nutze ich um um dich zu weinen. Was anderes kann ich nicht tun. Wie erwachsene Menschen einem Kind so etwas antun können, bleibt mir unbegreiflich. Eine Frau über Jahre hinweg quälen, in shclimmsten Zuständen ohne menschlcihe Ansprache zu belassen und das nach Studium mit krankem Baby und 10 Jahren ohne menschliche Ansprache. So etwas verstehe ich nicht. Die Menschen wussten doch wie mein Leben aussah zumindestens einige. Sie wussten, wie sehr ich unter der Isolation litt, aber vorbei kam keiner, deiner Vater war nicht bereit dich zu betreuen und ich hatte kaum Geld. Seit deiner babyzeit hatte ich durchgehalten und auf den einen Moment gewartet, wo ich eine Chance bekomme. Dann diese eine Chance für 10,5 Monate, ich musste es versuchen und hoffte auf den Verstand meiner KommilitonÜinnen, hoffte darauf, dass der Selbsterfahrungsleiter mit mir reden wird, aber er hat noch nicht einmal ansatzweise verstanden und mir auch keine weitere Redezeit gegeben. Dann war die eine Chance vorbei. Ich studierte allein, kümmerte mich allein um dich, versuchte die Gewalt abzufeder, meine eigenen Gewalterfharungen zu verarbeiten und suchte mir einen Job. Was mehr hätte ich noch tun können? EInfach aufgeben. Man kann sich vielleicht eine gute Fee wünschen, die einen kompetent macht, aber das wird wohl nicht funktionieren. Da habe ich lieber auf lernen vertraut und habe es getan, auch wenn ich wusste, dass du dann erst einmal ein paar Jahre nachdem mich dein Vater zugrundegerichtet hatte erst einmal keine Mummy mehr haben wirst, nicht so wie vorher, deshalb wollte ich mich beeilen, so schnell es eben noch ging und 2015 war es dann endlich so weit. Ich hatte endlcih die Chance uns zu versorgen, eine schöne ZUkunft wartete auf uns,selbst wenn ich jeden Tag zusammenbrach, nur noch ein paar Monate, dann hätten wir leben können udn ich musste noch den Termin beim Jugendamt schaffen, damit wir wirklich in Berlin durchstarten können.Leider hatte ich nihct die Chancen wie dein vater und auhc nicht die UNterstützung so wie er sie hatte. Aber ich schaffte es und dann kurz davor noch mehr Gewalt. Sie lachten als sie dich verschwinden lassen haben, bestellten mich dorthin und lachten. Ich konnte nicht mehr, ich brauchte shcon seit deiner Babyzeit eine Auszeit und musste mal mit einem Menschen reden, mit dem Selbsterfahrungsleiter, war es ja ein Schuss in den Ofen. Ich bezahle die Scheiße immernoch ab. Für was weiß cih auch nicht so recht. Jahrelang UNterschriften sammeln udn ich dachte, dass ich mich mal sortieren kann und mit einem Menschen reden kann. Einfach nur mal mit jemanden reden, jemanden von unserem Schicksal erzählen. Er hätte alles gut machen können, aber er hat sich dagegen entschieden, warum habe ich nie erfahren. Ich bin in Gedanken immer bei dir. Ich bleibe hier und warte auf dich. Ich liebe dich von ganzem Herzen. Love, Mom

12.9.20 22:44
 
Letzte Einträge: Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung