Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   1.07.19 19:47
    Melde mich bald.bin gera
   13.07.19 18:43
    http://mewkid.net/buy-am
   13.07.19 19:15
    http://mewkid.net/buy-am
   27.09.19 18:27
    Hab dir eine Mail geschr
   28.02.20 19:02
    Gibt es dich noch?
   22.07.20 13:25
    Muchas gracias. ?Como pu



https://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein liebes Kind

Meine liebe D., ich bin nun in D.. Ich weine jeden Tag um dich. Dass mein Ebrufsstand sich hergibt Kindesmissbrauch möglich zu machen und zu fördern und meine eigenen Kolleg*innen einem gewalttätigen Mann bei Gewalt an Frau und Kind helfen, schon allein, weil sie mir den Zugang zu Bildung, zu Berufstätigkeit und damit jede gesellschaftliche Teilhabe verweigerten, aber gleichzeitig auch jede menschliche Beziehung, einer Mutter nach 10 Jahren Isolation und alleiniger Erziehung. Das ist so unfassbar. Dass Pädagogen dann noch an der Gewalt aktiv mitwirken und ebenfalls mir die Hilfe verweigerten. Deine Lehrerinnen, die dich einem gewalttätigen Mann auslieferten und mir endgültig die Teilhabe am Leben nahmen. 14 Jahre musste ich am Ende darauf warten endlich unter Menschen zu kommen und mal Freunde zu haben, mich endlich beruflich entwickeln zu können und nicht immer nur Männern hinterschauen müssen und um den nächsten Winteranorak betteln müssen. Das tut mein eigener Berufsstand Frauen und Kindern an. Ich habe nie zuvor derart gewaltbereite Menschen getroffen. Wer hat dir das angetan. Es tut mir so leid, ich habe alles versucht, um dir eine schöne Kindheit bieten zu können. Ich vermisse dich jede Sekunde, jeden Augenblick. Ich wollte dich wirklich versorgen. Sie haben mir mit Mitte 30 den Zugang zu Bildung verwehrt. Ich hatte doch nur dieses eine Jahr. Ich möchte nicht, dass es mir gut geht, was für ein perverses Leben wäre das. Wie können Menschen sich so pervertieren lassen. Wie können Menschen wagen einem Kind so etwas anzutun und die Arbeit einer Mutter nur zu boykottieren, wie kann ein Berufsstand Mütter ausschließen. Was sind das für menschliche Bestien, die einem dieser künstlichen Situation der Komplettverblödung ausliefern, damit Mütter ihre Kinder nicht mehr versorgen können. Die letzte Woche wieder Menschenflüsterer und ewig dieses künstliche Getue raubt einen jede Kraft. Ich werde nicht den Mund halten, mein junges Leben dun alle meine Wünsche wurden mir 2011 genommen, dir die Kindheit, mir das junge Leben und jede Hoffnung in meinem Beruf mich noch entwickeln zu können und arbeiten gehen zu können. Wie können Menschen anderen so etwas antun? Ich liebe und umarme dich. Love, Mom
1.9.20 22:32
 
Letzte Einträge: Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung