Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   1.07.19 19:47
    Melde mich bald.bin gera
   13.07.19 18:43
    http://mewkid.net/buy-am
   13.07.19 19:15
    http://mewkid.net/buy-am
   27.09.19 18:27
    Hab dir eine Mail geschr
   28.02.20 19:02
    Gibt es dich noch?
   22.07.20 13:25
    Muchas gracias. ?Como pu



https://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein liebes Kind

Meine liebe D.,

deine Mummy zu sein, war mein größtes Glück. Ich wollte doch auch nur einmal studieren können. Einmal noch mal richtig lernen dürfen. Mir den Wunsch zu erfüllen, den ich seit ich 25 war aufgeschoben habe.  10 Jahre habe ich mich jeden Tag um dich gekümmert. Ich hatte alles vorbereitet, wir haben es mehrfach abgesprochen, dein schweigender Vater hat alles unendlich schwer gemacht, aber ich wusste, wir haben dieses Jahr, ich konnte mich auf dich verlassen. Die Universiträt hat mich betrogen. Es gab ekien Zugang zu Bildung, aber wie sollte ich uns versorgen? Kein ansprechabrer Kollege/in, keine Bildung, Defizite aus dem erststudium, ein gewlattätiger Mann, keine Hilfe in der Stadt und ich musste nach dem Jahr auch wieder für dich da sein,a ber es redete immer noch niemand mit mir. Ihc habe es nach deiner Babyzeit einfach nicht mehr auf die Beine geschafft. Ich ließ dich immer mehr allein, auf der Suche in Bielefeld einen ansprechabren Menschen zu finden, hatte Hoffnung, dass mir die Polizei hilft. Das einfach mal jemand mit mir redet. Jede Hoffnung war umsonst. Also studierte ich neben Polizei gehen, Lehrer*innegespräche, 2 Jobs und nachts studieren, das ganze nach Gewlat udn 10 Jahren Isolation. Ich konnte nicht mehr und es reichte nicht für einen Job. Was hat man dir nur angetan. Ich habe die verhaltensauffälligen Kommilitonen mitbekommen und da war mir klar, dass ich es in den Job schaffen muss, um endlcih nach deiner Babyzeit mit einem Menschen mal reden zu können. 201 hätten wir dann endlcih die Chance gehabt. Hier in berlin, Tag und Nacht habe ich bis in die Ershcöpfung gearbeitet, damit das möglich ist, damit ich die Ausbildung und den ganzen Mist in Bielefeld lassen kann und mit dir ein shcönes Leben in Berlin anfangen kann. dann kam der menschliche Abschaum, Pädagogen udn Anwälte die sadistisch waren und Gewalt verübten und dabei lachten oder schwiegen dun einfach nur ihre Macht missbrauchten. Kaltblütig, grausam. Ich wollte mit dir reden, wissen du bist, was du denkst, aber auch du hast nicht mehr offen mit mir geredet. Ich war innerlich leer, ohne was Menschliches ging nichts mehr. Wer dir das angetan? Welche menschlcihen Bestien missbrauchen Kinder und stiften dazu an? War das die Universität? Sobald du redest, kann ich was tun. Was hat mein berufssatdn dir angetan, die widerlichen Bestien, die mir 20.000,-€ abgezogen haben und deinem vater bei Gewlat an mir geholfen haben dun mir die Bildung verweigert haben? Ich habe nichts mit denen zu tun. Ich treffe sie, weil ich keinen anderen Beruf mehr wählen kann. Mehr nicht. Wie Pädagogen einem gewalttätigen Man bei Gewlat an frau und Kind helfen können, bleibt mir unerklärlich, wieso sie sich nicht einfach über ein hochbegabtes Kind, was gern lernt udn sihc am Unterricht beteiligt mal freuen können udn ihren Job machen und gern eine Hochbegabtenförderung anbieten, so wie sie es versprochen haben. Ich verstehe es nicht. Lass dich ganz fest drücken. Love, Mom Ich kann auch kaum mehr lernen. Ich habe zu viel Gewlat erlebt und mein junges Leben ist vorbei. Das hat mir die Universität angetan und ir auch. Ich schäme mich für meinen Berufsstand, der seine Macht missbraucht und Frauen und Kinder bereit ist zu töten dun Menschenhandel betreibtund dafür Menschen in einer Stadt instrumentalisiert.

5.7.20 16:57
 
Letzte Einträge: Heute , Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung