Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   1.07.19 07:43
    http://mewkid.net/buy-am
   1.07.19 19:47
    Melde mich bald.bin gera
   13.07.19 18:43
    http://mewkid.net/buy-am
   13.07.19 19:15
    http://mewkid.net/buy-am
   27.09.19 18:27
    Hab dir eine Mail geschr
   28.02.20 19:02
    Gibt es dich noch?



https://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das gespiegelte Selbst

Gerade habe ich auf Youtube einen Beitrag gesehen und hoffe einfach nur dass es nicht so ist. Im Kleinen schon, ein mieser Tag und alles sieht etwas düsterer aus, aber wir blicken doch auch auf Lebenserfahrung zurück und wenn ich immer an eine gute Welt, wo ich geliebt werde und Hilfe bekomme geglaubt habe und solche Erfahrungen gemacht habe und mich gut mit meinen Nachbarn verstehe und mich gut in meinem Job fand und auch gern in den Spiegel morgens schauen, vllt. nach dem duschen, dann ist doch wegen eines miesen Tages nicht alles vergessen. Die Leute kucken doch im Herbst gleich morgens an der Bahnhaltestelle. das weiß ich doch seit Jahren und fällt mir nicht mit einmal an einem miesen Tag auf und man reflektiert sich doch auch selbst und bekommt im Laufe des Tages mit, dass man einen miesen Tag hat. Als der Mann mich fast getötet hatte, glaubte ich fest daran, dass die Polizei mir helfen wird und tatsächlich ist mir die Polizistin, die mir riet nach dem Einrihcten der Bannmeile, dass ich mich an die Frauenberatungsstelle wenden soll in Erinnerung und nicht der unverschämte Polizist, der meine Anzeige nicht aufnehmen wollte und wütend Papier in die Ecke schmiss. Ich dachte, dass ich nun nur lernen muss, ich wusste, dass ich es selbst in meinem Zustand weiter ohne Freunde, ohne menschliche Ansprache nach Gewlat bis in Erblindung schaffen würde, ich vertraute den Lehrerinnen meiner Tochter, dass sie sich um Daria kümmern und mir Bescheid geben, wenn was ist, ich freute mich auf meine Einzelselbsterfahrung und war sicher, dass ich dort voran kommen werde  und zumindest das LErnen hat funktioniert. Ich zog ein Zweitstudium nach Gewalt als alleinerziehende Mutter im Selbststduium durch, ich brach nahezu vor Erschöpfung jeden Abend zusammen, aber ich schaffte es, ich behielt mein Kind im Blick und fuhr sie zu Hobbys, damit sie ienen Ausgleich bekam. Ich fand mich toll, ich war stolz auf mich, nur meine Umgebung nicht. Ich glaubte immer noch daran, dass ich wenn ich umgezogen bin, ich in Ruhe mit meinem Kind leben kann, nun einen festen Job haben werde und meinem Kind iene richtig schöne Jugend ermöglichen kann. Dafür setzte ich mich jede Nacht hin und studierte und ich freute mich auf nach dem Studium, wenn ich ausgehen kann, dann mit 14 jährigem Kind und wir in den Urlaub fahren können, sie wieder reiten gehen kann und ich freute mich darauf, dass wieder musiziert wird zuhause. Aber mein Kind wurde entführt, von Pädagogen mit einem Lachen im Gesicht. Ein paar Monate bevir ich es schaffte mich von der Gewalt  und der Isolation zu befreien. Ich fühlte mich kein bisschen gespiegelt.
Das gespieglete Selbst
13.3.20 22:19
 
Letzte Einträge: Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind, Mein liebes Kind


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung