Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    einfachlilly

    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   13.05.18 13:05
    ?????? ??? ???? -2018???
   5.07.18 08:11
       15.08.18 00:27
   
Hi. Only wanted to ask a
   15.08.18 17:54
    Hello!
   17.08.18 00:04
    Hello!
   18.08.18 06:04
    Hello!



https://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





10 Jahre

war ich nahezu komplett von Bildung ausgeschlossen, war allein mit Kind ohne soziale Kontakte, verarmt, lebte in ANgst und Sorge, suchte verzweifelt nach iener Möglichkeit, die Babyzeit meiner Tochter endlich hinter mir zu lassen. Endlcih wieder ganz auf die Bein zu kommen. 2011 war meine eine Chance unter Menschne zu kommen,menschlich aufzutanken udn Berufstätigkeit möglich zu machen, mich endlcih aus Isolation und Armut zu befreien. Ein Jahr lnag ging ich täglich auf Arbeit in der großen Hoffnung irgendwie Berufstätigkeit möglich zu machen. 10 Jahre musste ich mir dieses Jahr hart erkämpfen, 10 Jahren , wo ich nur ausgeschlossen war. Mein Berufsstand hat mich zum verlierer gemacht, nach dem Jahr kannte mich mein Kind nur noch als Gewlatopfer, was von der Polizei keine HIlfe bekam. So musste mein Kind aufwachsen. Was kann aus ihr noch werden, nach all dem, was Menschen uns angetan haben, mein eigener Berufsstand. Ich war bereit 2011, ich hatte genug durchgemacht, war reifer udn überlegter als andere, wusste genau, was ich wollte udn hatte mehr Verantwortung und war älter udn hatte nur ein Jahr. Ich konnte mich nicht auf irgendetwas ienlassen. Ihc habe einen hohen Preis für dieses eine Jahr gezahlt, 20.000,-€, habe mein Kind abgegeben. Dazu hat viel gehört, nachdem was Menschen uns shcon angetan haben. Meine Kollegen sahen mir in die Augen erzählten mir irgendetwas, aber sagten in Wirklichkeit "Du wirst keine Chance bekommen. Du wirst dein Kind nicht versorgen können, dafür sorgen wir. " Und ich wusste nicht warum. Warum sollten man einer Mutter di eVerosrgung ihres Kindes nehmen? Wieso möchte mein Berufsstand das? Wieso tut die Uni das? Ich zog die Reißleine und lernte allein, als der Mann mir auch noch sien medizinisches Wissen vorenthielt und sich lustig machte, weil mir die Bildung fehlte, war der Ofen aus. Mein ebrufsstand hat gemeinsam mit meinem Mann mich ins berufliche AUs manövriert, die Polizei applaudierte bei der Gewlat des Manens udn verweigerte mir die HIlfe, mein Kind wurde von Pädagogen zu dem gewalttätigen Mann verschleppt. Herzlichen Glückwunsch Bielefeld. Mein Kdin konnte keine gut versorgte Kindheit mehr haben, cih konnte nicht mehr studieren, keinen Job mehr finden. Mein Kind musste in Armut, Krankheit dun Gewlat aufwachsen udn die Liebe, das große Schöne ´, was wir hatten wurde uns genommen von Perversen. Menschen, die mit absoluter Eiseskälte Mutter und Kind, die sich verzweifelt versuchen nach Gewalt ins Leben zu kämpfen über Jahre hinweg trennen und ich amüsieren, dass ein Kind beim gewalttätigen Mann lebt, statt ihren verdammten Arsch mal zu bewegen udn einer Frau mit Gewlaterfahrung zu helfen. Das hat in Bielfeld kein einziger Mensch hinbekommen. Kein einziger. Nur Gewalt, da waren alle bereit. Ich konnte mein Kdn nicht mehr versorgen, als man mir mit Mitte 30 in eminem einzigen Zugang zu einer Bidlungseinrichtung, den Zugang zu Bildung nahm. das ist mein Berufsstand. Das könenn Frauen undKindern antun.
22.7.18 19:18
 
Letzte Einträge: über 36.000 Wörter, Sekten und Missbrauch, über 55.000 Wörter und das Manuskript geht zur Korrektur raus, In 17 Jahren Mutterschaft, Im Kopf des Verbrechers, Das NICHTS ertragen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung