Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    einfachlilly

    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   19.10.17 12:41
    https://onlineloans.us.c
   19.10.17 20:26
    sex chat
   26.10.17 07:23
    buy essays
   10.11.17 02:07
    bad credit payday loans
   15.11.17 21:02
    free math homework help
   17.11.17 14:20
    bad credit payday loans



http://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Burn out bei Studierenden Hat mal jemand gefragt, wie es einer Mutter in sozialer Isolation geht? Dann ein Studium im Selbststudium allein ereldigen muss, dann mit Ende 30, dann nach häuslicher Gewalt? Ist ja nicht so, als wenn sich unter solchen Umständen, das Studium selbst finanziert, die Probleme der anderen Studierenden habe ich auch noch, nur dass ich auch noch mir Gedanken um eine Kind machen musste. Dann nicht nur das, sondern es wird auch noch mein Kind entführt und dann soll ich einfach arbeiten können und alles könne, ohne dass ich eine faire Chance auf Bildung hatte oder mal mit jemanden zu reden. Ich musste mich allein gegen Gewalt durch meinen Mann wehren, allein soziale Isolation bewältigen, ich war die einzige,die sich um mein Kind gekümmert hat, ich habe habe allein studiert und musste mich allein von Gewalt erholen und dann werde eich zur Zeugin an der Gewalt meines Kindes gemacht. Ist der Job für nichts anderes gut, als die Zeit zwischen Abitur und Rente zu überbrücken oder dürfen auch Frauen und Mütter darin arbeiten, gibt es überhaupt Interesse an diesem Beruf, will überhaupt jemand lernen? Wieso wurde ich von Bildung ausgeschlossen und durfte mein Kind nicht versorgen? Nur ein Jahr Bildung 2011 als ich mein Kind abgegeben habe am Wochenende. ich hatte doch dieses eine Jahr. Nur einmal die Chancen eines Mannes haben dun meinem Kind könnte es jetzt gut gehen. Gab es für mich als Mutter jemals eine Chance auf Bildung. ich weiß, dass ich ein eher bildungsfernes Umfeld habe und ich konnte auch mit niemanden darüber reden, weil mir die Bildung und damit Berufstätigkeit dun damit die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fehlte. Ein Jahr Bildung und meinem Kind könnte es jetzt gut gehen. 10 Jahre habe ich auf dieses eine Jahr, auf diese eine Chance gewartet, endlich mein Kind in Ruhe versorgen zu können. Nur eine Chance.
14.12.16 09:40
 
Letzte Einträge: Gerade bei Maischberger, So na heute mal spannende Nachrichten, Gewalt an Müttern ist immer Gewalt an Kindern, Jetzt auf Kabel 1, Die Kindheit von heute


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung