Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    einfachlilly

    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   19.10.17 20:26
    sex chat
   26.10.17 07:23
    buy essays
   10.11.17 02:07
    bad credit payday loans
   15.11.17 21:02
    free math homework help
   17.11.17 14:20
    bad credit payday loans
   22.11.17 05:55
    quick cash loans today <



http://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was kann ich tun?

Spatz, ich weiß immer noch nicht, wieso wir so eine Grausamkeit erleben müssen und ich weiß auch nicht, ob ich irgendetwas tun kann. Alles was in Frage kommt, wo ich vielleicht was tun könnte, steht in keinem Zusammenhang mit dem was uns passiert. Klar hätte ich dir Internet verbieten können, aber das in meinem zustand und du ganz allen zuhause. Das hätte ich doch bloß mit absoluter Autorität durchsetzen können und nach dem ganzen Mist, wäre das wohl kaum der richtige Weg gewesen. Wir waren doch an einem Punkt, wo wir beide die Trennung hätten verarbeiten müssen und erstmal ganz viel Kuscheln hätten müssen. Wieder Vertrauen aufbauen und ein neues Leben planen. Das habe ich doch versucht. Mit meiner ganzen Kraft, habe ich mich für einen Sprung eingesetzt, wir haben den Hund angeschafft, dass du wieder mehr rausgehst und zuhause was zum Liebhaben da ist. Ich habe den Abschluss meiner Ausbildung geplant und den Umzug nach Berlin. Versucht dir bei dem Rest in der Schule beizustehen. Was um Himmelswillen sollte ich denn noch machen. Eigentlich hätte ich auch mal Erholung und Freunde gebraucht, aber dass musste ich mir erst rausarbeiten und das habe ich getan, aber noch schneller ging es nicht. Aber es war doch endlich Licht am Ende des Tunnels und ich habe dich schon die ganzen Jahre vermisst, aber endlich hatte ich wieder mehr Zeit und war nicht nur völlig überfordert mit allem, weil ich hart gearbeitet hatte. Weil ich obwohl ich gezittert und geheult habe vor Erschöpfung trotzdem abends das Buch aufgeschlagen und gelernt habe. Langsam fiel der ganze Stress von mir ab. Ich hätte es doch auch schöner gefunden, wenn mir dein Vater geholfen hätte, Freunde zum Kaffee vorbeigekommen wären, aber dein Vater hat mir nicht geholfen und Freundschaften musste ich mir erst noch aufbauen. Dann muss ich das tun und das kostet Kraft. Ich habe es getan und war erschöpft. Ich habe das aber auch für dich getan, uns schöne Zeit rausgearbeitet, ich konnte endlich deine Klassenfahrten bezahlen, deine Schulausflüge, dir schöne Sportsachen kaufen, überhaupt dich schön neu einkleiden, deine Gitarre in Schuss halten, neue Bettwäsche, ein Jugendzimmer...Das alles war durch den Nebenjob möglich und wäre dauerhaft ab letzten Herbst möglich gewesen. Endlich ein gutes Leben, du gehst in den Sportclub oder in den Schachclub, oder Lesungen oder weiß der Geier, was Teenies so einfällt. Dein toller neuer Schulrucksack. Das alles konnte ich dir endlich bezahlen. Aber dafür muss ich lernen, weil ich auf Arbeit eine große Verantwortung habe. Da mussten wir beide durch und dann hätten wir auch den Rest noch klären können, denn dafür hatte ich definitiv keine Kraft mehr, sonst wäre ich jetzt obdachlos. Die Existenz muss als erstes gesichert sein, aber gleichzeitig hätten wir mit der Existenzsicherung auf einen Schlag ein gutes Leben und das war meine Verantwortung und meine Entscheidung. Ich konnte ja nicht ahnen, dass deshalb Pädagogen ein Kind verschwinden lassen. Spatz mit so etwas kann kein Mensch in Deutschland rechnen und wahrscheinlich passiert es auch keinem anderen. Irgendwie scheint man übernatürliche Kräfte in mich hinein zu projizieren, ansonsten wüsste man, dass das völlig unmöglich ist noch mehr zu tun. Ich liebe und vermisse dich so sehr und habe gleichzeitig so große Angst und Sorge um dich. Fühle dich ganz lieb umarmt und gedrückt, deine Mummy
16.1.16 15:45
 
Letzte Einträge: Gerade bei Maischberger, So na heute mal spannende Nachrichten, Gewalt an Müttern ist immer Gewalt an Kindern, Jetzt auf Kabel 1, Die Kindheit von heute


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung