Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    einfachlilly

    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   13.12.17 13:06
    free webcam sex
   13.12.17 14:10
    paydayloan
   15.12.17 02:02
    payday loans online
   25.12.17 01:53
    research paper    14.01.18 10:17
   
applying for a loan
   10.02.18 20:53
    homework help
http://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wer tut solche Grausamkeiten Menschen an?

Ich musste 10 Jahre mit enormer Deprivation leben, die allein mit der Liebe zu meinem Kind zu kompensieren war. Als mein Berufsstand mir dann 2011 in meinem Jahr, wo ich endlich unter Leute kam mir eine Situation zumutete, die von absolutem Entzug menschlicher Beziehungen geprägt war, waren meine Kompensationsmöglichkeiten langsam am Ende, als man mich noch Gewalt aussetzte und ich gleichzeitige hochleistend sein musste, um überhaupt mal aus Isolation herauszukommen, dann hatte ich keine Kraft mehr und der Mann konnte jede Form von Gewalt an mir abarbeiten und er tat es. Was haben Menschen davon, andere so viel Grausamkeiten auszusetzen, einschließlich einem Kind. Diese Form der Gewalt ist einfach unsäglich grausam und widerlich. Wie können sich Pädagogen an so einer Gewalt beteiligen? Wie geht so etwas? Wie lassen Menschen sich zu so einer Gewalt anstiften? Und wenn das von der Uni ausgeht, wieso übernehmen die dann keine Verantwortung? Ist die Uni ein schlechtes Vorbild? Wie kann man das klären? Wie bringt man sogar einen Vater so derart grausam zu einem Kind zu sein und wieso fand sich kein zivilcouragierten Mensch in ganz Bielefeld, der bereit gewesen wäre zu helfen, ein einfaches Gespräch, einmal weinen dürfen, ein Kind auf menschlicher Ebene begegnen. "Mit Deprivation wird in der Psychologie ein Zustand der Entbehrung und des Mangels bezeichnet. Den Betroffenen werden Reize, z.B. liebevolle, emotionale und körperliche Zuwendung entzogen und die Erfüllung wichtiger Bedürfnisse verweigert." Wer schädigt mit Absicht Kinder. Wie können Ärzte damit leben, ein Kind in einem lebensbedrohlichen Zustand die Hilfe verweigert zuhaben, bzw. es durch Verweigerung von medizinischer Versorgung in einen lebensbedrohlichen Zustand gebracht zu haben? Und wie nennt man diese Menschen, die dann noch damit prahlen, wie gut ihr Schlaf ist? Reichen Schimpfwörter dafür überhaupt noch aus?
23.9.17 19:26
 
Letzte Einträge: Die Kindheit von heute, Kein Mensch kann so ein perverses und schreckliches Leben führen, Hier nochmal, damit Leute nicht raten müssen, Was tun wir Menschen an, Wieso


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung