Startseite
    Eltern und Kinder
    Mein Kind und wie sie verschwand
    Alltag
    Nur für Lieblingsmensch
  Über...
  Archiv
  Eltern und Kinder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    einfachlilly

    lieblings-mensch
   
    horror-ehe

   
    save-the-world

    - mehr Freunde




  Links
   MUT Zentrum
   Stella Maris
   Lieblingsmensch




  Letztes Feedback
   24.07.17 21:52
    coy2ofzzrte7f86qhf
   24.07.17 22:25
    cw0ref4npbm42rl3jt
   24.07.17 23:22
    jdrlehzhzdg8r4dx85
   25.07.17 05:40
    0rjl4ksqyuhglfoq1s
   25.07.17 05:52
    1k0xuog5x960bsb06y
   25.07.17 06:47
    61sw98cqtetw3ezcpy



http://myblog.de/lieblings-mensch

Gratis bloggen bei
myblog.de





von Emazipation sind wir weit entfernt

So lang Männer mit Gewalt an Kindern durchkommen und Berufsbildung am Wochenende und am Abend stattfindet, haben liebende Mütter und gewalttätige Männer niemals die gleichen Chancen. Mein Kind sollte von der Schule nachhause kommen und ihr Mummy haben, in Ruhe immer selbständiger werden. Ich wollte den Schulstress zuhause auffange, aber sie war so tough, dass sie das Spagat zu den deutlich älteren Kindern und den langen Schulweg für ihr Alter super meisterte. das eine Jahr hatte ich und sie war super zuverlässig, hielt sich an alle Absprachen und sie brauchte nach diesem Jahr ganz dringend wieder ihre Mummy. So wie wir das immer geregelt hatten, mal musste sie ein bisschen größer sein als sie war und dann durfte sie danach wieder etwas kleiner sein und wurde verwöhnt. so haben wir alle Belastungen zu zweit gut gemeistert. Aber mit ihrem Vater war jedes gute Leben vorbei. Eine Frau wurde von Bildung ausgeschlossen, nachdem sie schon im Studium ausgeschlossen war, weil der Mann es nicht einmal hinbekommen hat nachts aufzustehen, eine Kinderbetreuung zu bezahlen, sein regelmäßig zu nehmen und es zu versorgen. Ging eben nicht. nichts ging. Er musste arbeiten, da ging nichts anderes mehr, ich gehe arbeiten, studiere und mache den Haushalt und versorge das Kind und gehe auf Elternsprechtage und fahre mein Kind zu ihren Hobbys , besorge ne neue Gitarre, ziehe neue Saiten auf, stimme die Gitarre, erinnere ans Üben, mach mit ihr Sport, zeige ihr gesunde Ernährung. dann möchte der Mann einmal eine Chance, der arme Mann, der nie eine Chance hatte, lässt mich im Stich, lässt sein Kind wieder im Stich und als Frau trotzdem lern, wird er gewalttätig und als sie trotzdem weiter lernt, entführt er sein Kind und da sind lauter Leute, die sich einfach daran beteiligen und darüber lachen können. Allein die Ausbildung mit allen Konsequenzen hat mich um die 50.000,-€ gekostet und mir alles genommen und eine Bildungschance werde ich nicht mehr habe. Vieles habe ich einfach aufgegeben. Der Preis für Bildung, diese maximale Schädigung meines Kindes. Ich weiß nicht, weil man mit so einem Leben jemals gesund leben kann. Was von meinem Kind noch übrig ist. Pädagogen die sich an Gewalt an meinem Kind beteiligen, ein Berufswunsch, der Mütter von Bildung ausschließt, 16 Jahre mit unterschiedlichsten Formen von Gewalt werde ich von Bildung ausgeschlossen, bis ich mein Kind nicht mehr beschützen und versorgen konnte. Ich konnte nicht mehr die Mummy sein, ich hatte den Berufseinstieg nicht geschafft. Das Jahr war vorbei und auf mich wartete bloß Arbeitslosigkeit und weitere Isolation, keine Chance auf Freunde, keine Chance auf Berufstätigkeit. Es sei denn ich verzichte auf Erholung und Schlaf und lernen nachts, damit ich einen guten Job machen kann, mich nicht von einem Mann unterdrücken lasse, meinem Kind damit ein Vorbild bin und uns versorgen kann. 7 Jahre Isolation und Gewalt und nur die Nächte blieben mir zum Lernen. Das sollten die schönsten Jahr mit meinem Kind werden. Die Babyzeit und die durchgemachten Nächte und die Krankheit sollten ein Ende haben. Nun mit großem Kind fingen wir an zu leben. Wie viele Jahre musste mein Ex nochmal auf Bildung verzichten? Mhh ach gar nicht, obwohl er 3 facher Vater ist. Nee der darf sein Kind vernachlässigen, ohne Nahrung zurücklassen, sie schreiend auf dem Boden liegen lassen, sich monatelang nicht melden, medizinische Behandlung verhindern dun sein Kind in Lebensgefahr bringen , dann Gewalt an seiner Frau verüben und dann bekommt er auch noch Hilfe dabei sein Kind zu entführen.
18.6.17 20:55
 
Letzte Einträge: In einem Monat , Einstieg ins Berufsleben, Einstieg ins Berufsleben, Vielleicht versucht es jemand zu verstehen, Wer macht aus Menschen emotionale Kruppel


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


JerryTiz / Website (3.7.17 00:46)
3jxpimxp7qqr8dcvne

google

google

9kpokczwx466q1mjo4


JerryTiz / Website (5.7.17 13:44)
3wsrxa9vbin3bxv4hi

google

google

uftpddaxakze3fuchq

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung